Qualität und Rückverfolgbarkeit

Das High-End-Jungbullenfleisch von Château Boeuf® erfüllt genau definierte Qualitätsmerkmale. Zu diesen Kriterien gehören:

  1. 100 % pflanzliche Ernährung der Jungbullen, mineral- und vitaminhaltig
  2. Regelmäßige unabhängige Kontrollen
  3. In Frankreich geborene, gehaltene und geschlachtete Jungbullen
  4. Garantierte Rückverfolgbarkeit der Jungbullen von der Geburt bis zur Verkaufsstelle gemäß den Vorschriften des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
  5. Garantierte Reifedauer für Barbecues und Bratenteilstücke
  6. Ausgewählte Fleisch- und Zweinutzungsrassen, keine reinen Milchrassen

Eigenständige Institute führen die Qualitätssicherung bei der Herstellung der Château Boeuf®-Produkte durch. Sie überwachen und prüfen sämtliche Prozesse gemäß dem Lastenheft „Jean Bovin Export“ (Jungbullen-Export) der Interbev (Vereinigung der Fleischerindustrie und Landwirtschaft in Frankreich).

Dirk Bußmann, Einkaufsleiter Fleisch von der R&S Vertriebs GmbH, kontrolliert persönlich die Qualität der Château Boeuf®-Produkte. Dafür besucht er regelmäßig die Bauern sowie den Schlacht- und Zerlegebetrieb in Frankreich und prüft die Produktionsprozesse.

Unsere Kernaussagen finden sich auf unserem Etikett in jeder Vakuumverpackung, womit wir uns für Qualität und Rückverfolgbarkeit verbürgen.

Die Produktion unseres Jungbullenfleisches wird streng kontrolliert. Angefangen bei der Auswahl der Bauernhöfe über die lückenlose Rückverfolgbarkeit bis hin zur jährlichen Optimierung des Wasserverbrauchs in den Produktionsbetrieben. All dies trägt dazu bei, dass Château Boeuf® eine hohe Qualität der Produkte garantieren kann.

Sämtliche Prozesse bei der Herstellung werden auf Basis des Lastenheftes für Jungbullen-Export der Interbev (Vereinigung Fleischerindustrie und Landwirtschaft Frankreich) durch unabhängige Institute überwacht. Alle Qualitätsmerkmale des Labels Château Boeuf® sind vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung genehmigt und gesichert.

Die Produktionsbetriebe des Markenfleischprogramms achten verstärkt auf Nachhaltigkeit. Die Mitarbeiter in der Zerlegung werden von den Herstellern zu 100 Prozent selbst ausgebildet. Außerdem wird der Wasserverbrauch jährlich minimiert und optimiert. Das verwendete Wasser wird zu 25 Prozent wieder ökologisch aufbereitet. Dies zertifiziert der TÜV Süd.