Herkunft und Haltung

Château Boeuf®-Erzeugnisse stammen zu 100 Prozent aus Frankreich – von der Geburt der Tiere über die Aufzucht bis hin zur Schlachtung und Herstellung. Schon die Auswahl der Lieferanten erfolgt nach strengen Vorgaben. Das Fleisch für die Château Boeuf®-Produkte kommt ausnahmslos von vorab geprüften familiengeführten Bauernhöfen. Artgerechte Aufzucht, natürliche Haltungsbedingungen und kurze Transportwege werden großgeschrieben.

In Frankreich blickt man auf eine jahrhundertelange Tradition in der Rinderzucht zurück. Die großen Weideflächen bieten dabei ideale Bedingungen für die traditionelle Rinderzucht. Château Boeuf® vertraut auf das umfangreiche Wissen und die Leidenschaft, die unsere ausgewählten familiären Betriebe in die Aufzucht der Tiere stecken.

Die Produkte stammen ausschließlich von Fleisch- oder Zweinutzungsrassen. Eine artgerechte Haltung, eine zu 100 Prozent pflanzliche Ernährung sowie kurze Transportwege tragen zu einer nachhaltigen Produktion bei. Die Jungbullen werden auf der Weide aufgezogen, bevor sie von ihren Müttern getrennt, in Laufställen gehalten und mit 18–24 Monaten geschlachtet werden. Ernährt werden die Tiere ausschließlich pflanzlich, mit vielen Mineralstoffen und Vitaminen.

Die verwendeten Rinderrassen, Limousin, Salers, Race Charolaise, Blonde d’Aquitaine, Race Normande und Montbéliarde, bieten eine große Anzahl an hochwertigen Zuschnitten.

Die Produktion unseres Jungbullenfleisches wird streng kontrolliert. Angefangen bei der Auswahl der Bauernhöfe über die lückenlose Rückverfolgbarkeit bis hin zur jährlichen Optimierung des Wasserverbrauchs in den Produktionsbetrieben. All dies trägt dazu bei, dass Château Boeuf® eine hohe Qualität der Produkte garantieren kann.

Idyllische Hügellandschaften, grüne Weiden und alte Bauernhöfe – unser Imagefilm zeigt, wie es bei den Château Boeuf®-Bauern in Frankreich aussieht und wo unser Château Boeuf®-Jungbullenfleisch erzeugt wird. Nachhaltigkeit und Qualität werden hier großgeschrieben!